In Langstadt wird alles dafür getan, den Nachwuchs für den Tischtennissport zu begeistern und möglichst vielen Kindern Bewegungserfahrungen mit dem kleinen weißen Ball zu ermöglichen.

Die Tischtennisabteilung des TV Langstadt trat mit dem Wunsch um eine engere Zusammenarbeit zwischen Verein und Schule an die Markwaldschule heran und offerierte ein Angebot, das niemand ablehnen konnte. Jede Grundschulklasse wird fünf Doppelstunden Tischtennistraining im Rahmen des schulischen Sportunterrichts erhalten.  Geleitet werden diese TT-Übungsstunden von zwei ausgewählten Tischtenniskönnern, dem Landestrainer des Tischtennisverbandes Horst Heckwolf und der aktiven Spielerin und Trainerin im TSV Langstadt, Anna Kegelmann.

Nicht nur deren  Können fasziniert die Kinder und lockt zum eigenen Erproben. Die Vielfalt an Ideen zur ersten Begegnung mit dem Spielmaterial, die kindgerechten Bewegungsaufgaben , die einladenden Bewegungsangebote und-stationen lassen kein Kind unbeeindruckt. Die Übungspalette reicht von der ersten Ballgewöhnung  über das Kennenlernen des Spielgerätes bis hin zum schnellen Angriffstischtennis mittels Vorhand-TopSpinschlag. Die Motivation in den Klassen ist hoch, jeder versucht alles und findet so einen meist ersten Weg zum Tischtennissport. Nicht zuletzt ist es die persönliche Ansprache und der vertrauensvolle und sehr freundschaftliche Umgangston der Trainer mit den Kindern, die ehrlich motivieren und jedem Kind sein Erfolgserlebnis bescheren. Das hohe professionelle Niveau sowie das pädagogische Händchen von Anna Kegelmann und Horst Heckwolf machen diese Zusammenarbeit zwischen Verein und Schule zu einem gelungenen Projekt.

JPG 1020963:          Horst Heckwolf und Anna Kegelmann erklären den Kindern das Spielgerät und die richtige Handhaltung.